Dorfkirche Dobbin

Die Dorfkirche Dobbin ist ein Backsteinbau aus großen alten Kirchenziegeln aus dem Anfang des 14.Jahrhunderts. Doch ihr endgültiges Aussehen bekam die Kirche erst 1873, denn in diesem Jahr wurde der Turm hinzugefügt. Im Inneren der Kirche können erstaunliche Kunstschätze entdeckt werden:

Es kann ein etwa 500 Jahre alter Marienaltar betrachtet werden, dazu ein Epitaph und am Stuhl der Ostwand ein allegorisches Gemälde. Weiterhin können geschnitzte Wappen der Familie von Brocken und des Königshauses Oranien an der Südwand bewundert werden.